Suchen
 

Zum Tode von Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker

Berlin, 20.11.2019 – Am 19. November 2019 kam es in der Schlosspark-Klinik während eines Vortrages im Rahmen unseres „Patientenforums“ zu einem gewalttätigen Übergriff.

In Folge dessen erlag der Referent der Veranstaltung, Herr Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin und Gastroenterologie an der Schlosspark-Klinik, kurz darauf seinen schweren Verletzungen.

Ein Veranstaltungsteilnehmer, der couragiert den Angreifer entwaffnen wollte, wurde ebenfalls schwer verletzt. Er befindet sich seitdem in stationärer Behandlung. Unser Dank gilt ihm für sein beherztes Eingreifen.

Nach dem Attentat nahm die Polizei eine Person fest. Seitdem ermittelt die Berliner Mordkommission.

Nach bisherigen Erkenntnissen können wir davon ausgehen, dass der Täter sehr wahrscheinlich kein Patient unserer Klinik war.

Mitarbeitern und auch Teilnehmern der Veranstaltung wurde psychologische Unterstützung angeboten. In einem geschützten Raum haben sie die Möglichkeit ihre Betroffenheit zum Ausdruck zu bringen. Im Eingangsbereich der Klinik liegt außerdem ein Kondolenzbuch aus. 

„Wir haben mit Herrn Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker einen hervorragenden Arzt und überaus geschätzten Kollegen verloren.“, teilt Geschäftsführer Mario Krabbe tiefbetroffen mit. Herr Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker war seit 2005 Chefarzt der Inneren Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie. Seine besondere Expertise lag auf dem Gebiet der Lebererkrankung.

Als Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie in Berlin und Brandenburg e. V. förderte er Fortbildung und wissenschaftliche Forschungsarbeit.

Unsere Gedanken sind insbesondere bei den Angehörigen und nahestehenden Kollegen von Herrn Prof. Dr. med. Fritz von Weizsäcker.

<- Zurück zu: Schlosspark-Klinik | Krankenhaus in Berlin Charlottenburg