Suchen
 

ZENTRALE NOTAUFNAHME

In unserer Zentralen Notaufnahme werden alle medizinischen Notfälle rund um die Uhr aufgenommen. Bei akuten Erkrankungen und Verletzungen erfolgt die Anmeldung direkt dort.

Bei lebensbedrohlichen Zuständen und schweren Verletzungen, wie zum Beispiel plötzlichem heftigem Brustschmerz, einer akuten neurologischen Störung, bei Atemnot oder neuen Veränderungen des Bewußtseins, sollte sofort der Rettungsdienst der Berliner Feuerwehr unter der Telefon-Nummer 112 alarmiert werden. Möglicherweise können ein Herzinfarkt oder ein Schlaganfall hierfür die Ursache sein.

 

Bei leichteren Erkrankungen sollte primär die Hausärztin oder der Hausarzt aufgesucht werden.

 

Außerhalb der Regelarbeitszeit besteht die Möglichkeit, den Diensthabenden Niedergelassenen Arzt zu erfragen unter der Telefon-Nummer:  +49(0)30 11 61 17

Bei Bedarf kann unter diesem Kontakt auch dringlicher Hausbesuch angefordert werden. Wird hier die Notwendigkeit einer Kranken- hausbehandlung diagnostiziert, wird eine Einweisung ausgestellt.

Nach Anmeldung des Patienten in der Zentralen Notaufnahme wird durch die Pflegekräfte eine Ersteinschätzung der Behandlungs- dringlichkeit nach einem standardisierten System durchgeführt. Detailliertere Informationen sind im Flyer zu finden.

Aufgrund dieser Ersteinschätzung und mit jedem neu eintreffenden Patienten wird die Behandlungsreihenfolge festgelegt und immer wieder angepasst. Dadurch kann es jederzeit zu Verschiebungen im Behandlungsablauf kommen. Notwendige Untersuchungen können sich möglicherweise verzögern.

Bringen Sie bitte zur Vorstellung in der Zentralen Notaufnahme Ihre Gesundheitsunterlagen mit (siehe Kästchen rechts).

Sollten Sie uns telefonisch erreichen wollen, weil Sie zum Beispiel Fragen zu Ihren Angehörigen in der Notaufnahme haben, so erkundigen Sie sich bitte unter der Telefon-Nummer:

                             +49(0)30 32 64-12 21

Es wird um Verständnis gebeten für den Fall, dass die Mitarbeiter nicht sofort Ihren Anruf entgegennehmen können.

 

Was ist mitzubringen?

Ihre Gesundheitsunterlagen wie zum Beispiel:

  • Versichertenkarte
  • Medikationsplan
  • Impfausweis
  • Allergieausweis