Suchen
 

Beratung

Blasenschwäche · Stuhlinkontinenz

Inkontinenzberatung | Hilfe zur Selbsthilfe

In Deutschland leiden ca. vier bis fünf Millionen Menschen an Blasenschwäche oder unfreiwilligem Abgang von Stuhl. Dies führt häufig zu erheblichen Einschränkungen im täglichen Leben - Blasenschwäche sollte dennoch kein Tabuthema sein! Es gibt heutzutage viele Hilfsmöglichkeiten, die die Lebensqualität deutlich verbessern können.

Wir bieten Betroffenen oder pflegenden Angehörigen eine kompetente, individuelle und kostenfreie Beratung durch eine berufserfahrene Krankenschwester mit Zusatzqualifikation an. Mit der Versorgung von entsprechenden Hilfsmitteln ermöglichen wir betroffenen Frauen und Männern, wieder ein unbeschwerteres Lebensgefühl zu erlangen. Wir schulen sie im Umgang mit den entsprechenden Hilfsmitteln und geben wichtige Hinweise und Tipps.

Beratungsinhalte

Auswahl von Versorgungsartikeln (aufsaugende Hilfsmittel, Urinal-Kondome, Einmalkatheter, Urinbeutelsysteme, Analtampons)

  • Praktische Übung mit den Hilfsmitteln
  • Organisationshilfe bei der Entlassung
  • Weiterbetreuung auch zu Hause
Termine jeden Dienstag
Zeit 14.30 - 15.00 Uhr
Ort in allen Abteilungen
Anmeldung beim Pflegepersonal Ihrer Abteilung