Suchen
 

Psychiatrie

Psychiatrische Institutsambulanz (PIA)

In der psychiatrischen Institutsambulanz der Schlosspark-Klinik werden auf der Grundlage von § 118 SGB V Patienten behandelt, die wegen Art, Schwere oder Dauer ihrer psychischen Erkrankung eine besonders intensive und komplexe krankenhausnahe Therapie benötigen.

Die Hauptaufgabe der PIA ist es, eine umfassende ambulante psychiatrische Versorgung für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen zu gewährleisten. Unser Behandlungsangebot entspricht den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und orientiert sich individuell an den Bedürfnissen der Patienten. Neben psychiatrisch-psychotherapeutischer Diagnostik und Therapie bieten wir auch Hilfe bei sozialpsychiatrischen Problemen, fördern soziale Integration und beraten in Fragen beruflicher und sozialer Rehabilitation.

Wir arbeiten eng mit unseren Kollegen der somatischen Abteilungen der Schlosspark-Klinik zusammen, so dass auch psychische Probleme bei gleichzeitig bestehenden körperlichen Erkrankungen umfassend behandelt werden können.

Zu unserem multiprofessionellen Team gehören Ärzte, Pflegepersonal, psychologische Psychotherapeuten, Tanz-, Musik-, Kunst- und Psychodrama-Therapeuten, Ergo- und Physiotherapeuten sowie Sozialarbeiter.

Der Erstkontakt erfolgt nach Überweisung durch den niedergelassenen Hausarzt oder Psychiater. In Ausnahmefällen ist eine erste Vorstellung auch ohne Überweisungsschein möglich. Voraussetzung für die Behandlung in der PIA ist, dass im selben Quartal keine ambulante Behandlung bei einem niedergelassenen Psychiater, in einer PIA eines anderen Krankenhauses oder bei einem ambulanten Psychotherapeuten erfolgt.

Ort Eingang über die Notaufnahme
Zeit Montag-Freitag
8.00-16.00 Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung
Behandelnde Ärztin Ines Neuschulz
Psychologin Dipl.-Psych. Christine Scholz
Anmeldung Schwester Kirsten Ziemann
Telefon +49 (0)30 3264-1282
Fax +49 (0)30 3264-1274
E-Mail pia@schlosspark-klinik.de